Selbsthilfeliteratur

Möchten Sie sich selbst mit dem Thema Resilienz und psychische Gesundheit beschäftigen, können wir Ihnen folgende Selbsthilfebücher nach kritischer Prüfung empfehlen, da diese Bücher fachlich fundiert, aber dennoch anschaulich und gut lesbar geschrieben sind:

 

Allgemeine Selbsthilfebücher zur Resilienzstärkung

Berndt, C. (2013). Resilienz: Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft. Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out. München: dtv.

Kalisch, R. (2017). Der resiliente Mensch. München/Berlin: Berlin-Verlag in der Piper Verlag GmbH.

Maehrlein, K. (2014). Die Bambusstrategie: Den täglichen Druck mit Resilienz meistern. Offenbach: GABAL Verlag.

Mourlane, D. (2014). Resilienz: Die unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen. Göttingen: BusinessVillage GmbH.

 

Selbsthilfebücher zum Thema Emotionsregulation

Stavemann, H. H. (2010). Im Gefühlsdschungel: Emotionale Krisen verstehen und bewältigen. Weinheim: Beltz.

Wengenroth, M. (2013). Das Leben annehmen. So hilft die Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT). Bern: Huber.

 

Selbsthilfebuch Achtsamkeit

Löhmer, C., & Standhardt, R. (2012). Timeout statt Burnout. Einübung in die Lebenskunst der Achtsamkeit. Stuttgart: Klett-Cotta.

 

Selbsthilfebuch zur Stärkung der psychischen Gesundheit

Bohus, M., Lyssenko, L., Wenner, M. & Berger, M. (2013). Lebe Balance. Das Programm für innere Stärke und Achtsamkeit. Stuttgart: TRIAS Verlag.

 

Literatur zum Forschungsstand

Becker-Nehring, K., Witschen, I. & Bengel, J. (2012). Schutz- und Risikofaktoren für Traumafolgestörungen: Ein systematischer Review. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 41, 148-165.

Bengel, J. & Lyssenko, L. (2012). Resilienz und psychologische Schutzfaktoren im Erwachsenenalter. Stand der Forschung zu psychologischen Schutzfaktoren von Gesundheit im Erwachsenenalter. Schriftenreihe zu Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung, Band 43. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.