Pressemitteilungen des DRZ

"Neuer Ansatz zur Verbesserung der Angsttherapie entdeckt" (26.11.2018)

"Film über Depression: Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag" (16.11.2018)

"Resilienz: Stress und Ernährung – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) Mainz setzt am 14. November seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (09.11.2018)

"Individual stress susceptibility and glucose metabolism are linked to brain function" (22.10.2018)

"Resilienz bei Männern und Frauen – Ergebnisse aus Längsschnittstudien – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) Mainz setzt am 24. Oktober seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (22.10.2018)

"Individuelle Stressempfindlichkeit, Zuckerstoffwechsel und Gehirnfunktion hängen zusammen" (11.10.2018)

"Auswirkungen von Stress im Zusammenhang von Schwangerschaft und Geburt – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) Mainz setzt am 29. August seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (22.08.2018)

"Kick-Off für Resilienz-Forschungsprojekt DynaMORE" (26.04.2018)

"Wie beeinflusst unsere individuelle Wahrnehmung unser psychisches Wohlbefinden? – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) setzt am 4. April seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (27.03.2018)

"Empathie und Achtsamkeit – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) setzt am 15. November seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (13.11.2017)

"Führungskräfte und Resilienz – Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 25. Oktober seine Vortragsreihe 'Mainzer Resilienz Gespräche' fort" (20.10.2017)

"Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz sucht Teilnehmer für Studie – Mainzer Resilienz-Projekt (MARP) untersucht Belastungen junger Menschen und deren Umgang damit" (20.10.2017)

"Prävention – im Alter noch sinnvoll? Nächster Vortragsabend der Reihe 'Medizin: Faszination Forschung' der Universitätsmedizin Mainz und Medizinischen Gesellschaft Mainz am 21. Juni" (16.06.2017)

"Macht Stress krank und wenn ja, wieso? Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 24. Mai seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (19.05.2017)

"Psychobiologische Resilienzforschung. Auf der Suche nach den Ursachen für Burnout: Die Rolle der Gene – Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 15. März seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (09.03.2017)

"Die gesellschaftliche Bedeutung kindlicher Bildung – Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 11. Januar seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (05.01.2017)

"Fortschritt im Wissen über Widerstandsfähigkeit gegen Stress: Endokrine Zellen im Gehirn beeinflussen Verhaltensoptimierung" (11.10.2016)

"2. Internationales Symposium zum Thema Resilienz-Forschung" (28.09.2016)

"Noch erschöpft oder schon depressiv? Wie lassen sich normale Stresszustände von psychischen Erkrankungen unterscheiden?" (07.09.2016)

"Treffen des 'Rhine-Main Neuroscience Network' (rmn²)" (20.06.2016)

"Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neuen Sonderforschungsbereich zur Resilienz-Forschung" (27.05.2016)

"Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz sucht Teilnehmer für Studie" (04.05.2016)

"Sorgen und Grübeln? Nein Danke! – Wie smartphone- und internetbasierte Trainings widerstandsfähig machen. Vortrag im Rahmen der Mainzer Resilienz Gespräche" (20.01.2016)

"Resilienz in Forschung und Praxis – Auftakt neuer Veranstaltungsreihe "Mainzer Resilienz Gespräche" des Deutschen Resilienz-Zentrums Mainz (DRZ) am 4. November" (26.10.2015)

"Dem Geheimnis der Resilienz auf der Spur – Wunderwaffe gegen Stress und Krisen" (01.06.2015, vom Aktionsbündnis Seelische Gesundheit)

"Mainzer Wissenschaftler entwickeln neuen Theorierahmen für künftige Resilienzstudien" (17.12.2014)

"Gutenberg Brain Study und Mainzer Resilienz-Projekt starten Studie zu Resilienzmechanismen des Gehirns" (10.09.2014)

"Europaweit erstes Zentrum zur Resilienz-Forschung entsteht in Mainz" (31.07.2014)