Pressemitteilungen des DRZ

"Individuelle Stressempfindlichkeit, Zuckerstoffwechsel und Gehirnfunktion hängen zusammen" (11.10.2018)

"Auswirkungen von Stress im Zusammenhang von Schwangerschaft und Geburt – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) Mainz setzt am 29. August seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (22.08.2018)

"Kick-Off für Resilienz-Forschungsprojekt DynaMORE" (26.04.2018)

"Wie beeinflusst unsere individuelle Wahrnehmung unser psychisches Wohlbefinden? – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) setzt am 4. April seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (27.03.2018)

"Empathie und Achtsamkeit – Deutsches Resilienz Zentrum (DRZ) setzt am 15. November seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (13.11.2017)

"Führungskräfte und Resilienz – Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 25. Oktober seine Vortragsreihe 'Mainzer Resilienz Gespräche' fort" (20.10.2017)

"Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz sucht Teilnehmer für Studie – Mainzer Resilienz-Projekt (MARP) untersucht Belastungen junger Menschen und deren Umgang damit" (20.10.2017)

"Prävention – im Alter noch sinnvoll? Nächster Vortragsabend der Reihe 'Medizin: Faszination Forschung' der Universitätsmedizin Mainz und Medizinischen Gesellschaft Mainz am 21. Juni" (16.06.2017)

"Macht Stress krank und wenn ja, wieso? Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 24. Mai seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (19.05.2017)

"Psychobiologische Resilienzforschung. Auf der Suche nach den Ursachen für Burnout: Die Rolle der Gene – Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 15. März seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (09.03.2017)

"Die gesellschaftliche Bedeutung kindlicher Bildung – Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz (DRZ) setzt am 11. Januar seine Vortragsreihe Mainzer Resilienz Gespräche fort" (05.01.2017)

"Fortschritt im Wissen über Widerstandsfähigkeit gegen Stress: Endokrine Zellen im Gehirn beeinflussen Verhaltensoptimierung" (11.10.2016)

"2. Internationales Symposium zum Thema Resilienz-Forschung" (28.09.2016)

"Noch erschöpft oder schon depressiv? Wie lassen sich normale Stresszustände von psychischen Erkrankungen unterscheiden?" (07.09.2016)

"Treffen des 'Rhine-Main Neuroscience Network' (rmn²)" (20.06.2016)

"Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neuen Sonderforschungsbereich zur Resilienz-Forschung" (27.05.2016)

"Deutsches Resilienz-Zentrum Mainz sucht Teilnehmer für Studie" (04.05.2016)

"Sorgen und Grübeln? Nein Danke! – Wie smartphone- und internetbasierte Trainings widerstandsfähig machen. Vortrag im Rahmen der Mainzer Resilienz Gespräche" (20.01.2016)

"Resilienz in Forschung und Praxis – Auftakt neuer Veranstaltungsreihe "Mainzer Resilienz Gespräche" des Deutschen Resilienz-Zentrums Mainz (DRZ) am 4. November" (26.10.2015)

"Dem Geheimnis der Resilienz auf der Spur – Wunderwaffe gegen Stress und Krisen" (01.06.2015, vom Aktionsbündnis Seelische Gesundheit)

"Mainzer Wissenschaftler entwickeln neuen Theorierahmen für künftige Resilienzstudien" (17.12.2014)

"Gutenberg Brain Study und Mainzer Resilienz-Projekt starten Studie zu Resilienzmechanismen des Gehirns" (10.09.2014)

"Europaweit erstes Zentrum zur Resilienz-Forschung entsteht in Mainz" (31.07.2014)